WISSENSCHAFT & WIRKSAMKEIT

 

wissenschaftlich unterlegt

​HypnoScience Projekt®

Wissenschaftliche Studien belegen die Wirksamkeit der Hypnosetherapie nach OMNI. 

Das Projekt "OMNI HypnoScience®", eine breitangelegte wissenschaftliche Untersuchung ist 2021 abgeschlossen worden:  Universität, Zürich (UZH) / Die Psychiatrische Universitätsklinik Zürich (PUK), das Psychologische Institut der Universität Zürich (UZH), die Hynose.NET GmbH / OMNI Hypnosis International, der Schweizerische Berufsverbands für Hypnosetherapie (SBVH) sowie mehrere Hypnoseexpertinnen und -experten arbeiteten und arbeiten  im Rahmen dieses Projektes mittels einer breitangelegten wissenschaftlich durchgeführten Studie  an der Bildung eines soliden und aussagekräftigen wissenschaftlichen Fundaments.

Darauf werden weiterführende Grundlagen- und klinische Hypnosestudien aufbauen können.

OMNI HypnoScience® leistet  hiermit einen wertvollen Beitrag zur Akzeptanz, Signifikanz und Einbettung der Hypnose im akademischen und klinischen Umfeld.

Das HypnoScience® Projekt wurde am 18. Juni 2018 von der Ethik Kommission des Kantons Zürich bewilligt. 

Alle Informationen auf:  https://hypno.science/

HYPNOSEANWENDUNG IN SCHWEIZER SPITÄLER (CH)

Kantonsspital, St. Gallen / Universitätsspital, Genf / Universitätsspitäler Basel und Zürich (Basel bei Rainer Schäfert, Chefarzt Psychosomatik) Kantonsspital Graubünden, med. Hypnose, Dr. med. Manfred Koch, Oberarzt Anästhesie, Leitung Hypnose, u.v.m.

UNIVERSITÄT TÜBINGEN (DE)

"Hypnose ist in ihren biologischen Grundlagen und ihrer therapeutischen Wirksamkeit empirisch gut untersucht. Mit Hilfe bildgebender Verfahren kann gezeigt werden, dass Gehirnareale, die für Aufmerksamkeit, bildliche Vorstellung, kritische Bewertung und Selbstwahrnehmung zuständig sind, in ihrer Aktivität durch Hypnose sich so verändern, dass sich der Zustand hypnotischer Trance sowohl vom Schlaf wie auch vom Wachbewusstsein deutlich unterscheidet. Die Effekte der Hypnose auf das Immunsystem (z.B. Allergien) sowie auf Affekte (z.B. Ängste) sind belegt."

In: hypnose.de/artikel/wissenschaftliche-erforschung-der-hypnose/

PROF. DR. DIRK REVENSTORF, DIPL.-PSYCH. Professor für klinische Psychologie an der Universität Tübingen

 

SALINA REHAKLINIK RHEINFELDEN (CH)

Die Aufmerksamkeit richtet sich nach innen. Themen, Probleme, Symptome können so über das Unterbewusste «neu» beleuchtet werden. Das Selbsthilfe-Potential und die kreativen Fähigkeiten im weitesten Sinne werden gestärkt (Salutogenese). Alexandra B. Rosmus Fachärztin FMH für Allgemeine Innere Medizin Fähigkeitsausweis in Medizinischer Hypnose (SMSH)

https://www.salina-reha.ch/de/medizinische-leistungen/medizinische-hypnose/

 

LINKS

Schweizerische Ärztegesellschaft für Hypnose

Allgemeine Infos zur medizinischen Hypnose SMSH

Deutsche Gesesllschaft für Hypnose und Hypnotherapie DGH e.V., DE-48653 Coesfeld

Gute  Erläuterungen zur Hypnose und Anwendung Wissenschaftliche Artikel

zum Manchester Protokoll:

Hirn-Bauch-Achse und "Bauch gerichtete Hypnose"

"gut-directed hypnotherapy"/ nach Gabriele Moser & Johannes Peter, Medical University of Vienna, March 2017; Zeitschrift fur Psychosomatische Medizin und Psychotherapie 63(1): 5-19

Welt des Unterbewusstseins - Hypnose statt Narkose. SRF PULS Hypnose in der Medizin: Die immense Kraft unserer Imagination

"Das Genfer Universitätsspital HUG meint es ernst. Es setzt seit einem Jahr im grossen Stil auf Hypnose. Das Ziel des schweizweit einzigartigen Programms: Bis in vier Jahren sollen rund 4000 Mitarbeitende die Grundtechniken der Hypnose kennenlernen."

Autor: Amanda Arroyo / Jörg Niggli

Montag, 17.09.2018, 19:13 Uhr

​​Hypnose statt Vollnarkose - Tages-Anzeiger, Wissen, A.Wirthlin Dez.2018

 

Interessanter Artikel zur Hypnose, erschienen auch in der Schweizer Familie Dez. 2018